Scholz Bestattungen - Bestattungsinstitut in Marne und Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen
. .

 

Wenn der Tod ins Leben tritt, sind die wenigsten Menschen darauf vorbereitet. Unumgängliche Entscheidungen müssen schnell, richtig und individuell getroffen werden. Die persönliche Ausnahmesituation der Angehörigen bzw. Hinterbliebenen wird oft durch die Befürchtung erschwert, die gewünschten Bestattungsfeierlichkeiten könnten den gesetzten finanziellen Rahmen überschreiten

Aber auch bei Menschen, die vorgesorgt haben klafft oftmals eine deutliche Lücke zwischen den verfügbaren Geldmitteln und den Kosten der Bestattung auseinander. Leider kommt es auch des Öfteren vor, dass der Tod noch während der Wartezeiten der Sterbegeldversicherung eintritt, mit den Folgen, dass gemäß der Versicherungsbedingungen nicht die volle Versicherungssumme ausbezahlt werden kann. Es wurde zwar vorgesorgt, aber nicht bedacht, dass die Wartezeit überlebt werden muss.

Und selbst wenn finanzielle Mittel vorhanden sind, kommt es immer wieder zu längeren Verzögerungen, weil Verfügungsvollmachten über die Bankkonten fehlen oder die Auszahlung einer Lebens- oder Sterbegeldversicherung natürlich einige Zeit in Anspruch nimmt.

„Wir haben intensiv nach Möglichkeiten gesucht, mit denen wir unseren Hinterbliebenen professionelle Hilfe in Form kurz-, mittel- aber auch langfristige Finanzierungsmöglichkeiten anbieten können. Deshalb haben wir unsere Dienstleistung um den Bereich Bestattungsfinanzierung erweitert“, so Hilke Scholz-Holländer. So können flexible Ratenzahlungen oder die Vermittlung von Finanzierungsmöglichkeiten angeboten werden.